IRSA Lackfabrik Irmgard Sallinger GmbH


Ein-Komponenten-Lack und Zwei-Komponenten-Lack

Ein zunächst flüssiger Beschichtungsstoff (bzw. Lack oder Versiegelung) wird auf Böden oder andere Oberflächen aufgebracht und nach einer bestimmten Trocknungsphase zu einem festen Film. Die Schutzwirkung wird durch physikalische und/oder chemische Trocknung mit anschliessender Filmbildung erreicht.

Es werden 1 Komponenten oder 2 Komponenten Lacke im Holz- und Parkettbereich unterschieden. In der Regel werden im normal bis stark belasteten Bereich 1 Komponenten Lacke eingesetzt, die noch hochwertigeren 2 Komponenten Versiegelungen können im normal, stark bis sehr stark belasteten  Bereichen eingesetzt werden.

Lacke bzw. Versiegelungen sollen schützen (normal, stark, sehr stark strapazierte Oberflächen), dekorieren (bestimmte Anfeuerung oder bestimmten Glanzgrad ausweisen) und bestimmte Funktionen (z.B. Rutschhemmung, Trittsicherheit oder andere besondere Eigenschaften) wahrnehmen.