Gästehaus Drangar Country in Island:

Referenzen für lackierte und geölte Holz- und Parkettböden

Gästehaus Drangar Country in Island:

die exklusiven Innenausbauten aus Eiche sind vom Studio Granda in Reykjavík entworfen, von HBH Byggir ehf produziert und mit IRSA Wood Oil veredelt worden

Photo: https://www.estudio-gallardo.com/studiogranda
Alle Rechte an den Fotos obliegen Estudio Gallardo.

IRSA Wood-Oil farblos kann im Innenbereich eingesetzt werden, die farbigen Varianten können auch Hölzer im Außenbereich wie z. B. Holzterrassenböden, Carports, Holzdecks, Gartenmöbel schützen.

Das Produkt ist geprüft und hält hinsichtlich Migrationsverhalten die Grenzwerte gemäß EN 71-3 ein. Beim Kontakt mit speichel- und schweißstimulierenden Substanzen gemäß DIN 53160 wurde kein Herauslösen von Farbstoffen festgestellt (Speichel- und Schweißechtheit). IRSA Wood-Oil enthält veredelte Naturöle wie Sonnenblumenöl, Sojaöl, Zirbelöl, Distelöl, Rapsöl, Baumharze, Kobalt- und Calziumseifen, entaromatisierte Kohlenwasserstoffe, sowie Eisenoxidpigmente.

Gästehaus Drangar Country in Island:
die exklusiven Innenausbauten aus Eiche sind vom Stararchitekten Steve Christer (Studio Granda, Reykjavík) entworfen, von HBH Byggir ehf produziert und mit IRSA Wood Oil veredelt worden

Das Drangar Country Guesthouse liegt auf der Halbinsel Snæfellsnes, 37 km von Stykkishólmur entfernt. Bis vor kurzem war das Land ein Bauernhof mit einer Sammlung von Gebäuden, die in den frühen achtziger Jahren gebaut wurden. Als die jetzigen Eigentümer das Grundstück erwarben, befanden sich die Gebäude in einem veralteten Reparaturzustand, einige waren sogar von selbst eingestürzt. Der Standort ist zwar abgelegen, aber Drangar ist über Glasfaserkabel mit dem globalen Internet verbunden.

Weit ab vom Schuss, der überwältigende Charakter des Gästehauses ist die Stille – die nächste Stadt ist 45 Fahr-Minuten entfernt. Vom Drangar Country Guesthouse aus kann man hervorragend wandern.

Sämtliche aus Eichenholz hergestellten Innenausbauten z.B. Türen, Schränke, Verkleidungen, Deckenkonstruktionen sind mit IRSA Wood Oil farblos geschützt und veredelt worden.

Die Unterkunft mit nahezu 1300 m2 welche saniert wurden, bietet eine Gemeinschaftslounge und Gemeinschaftsküchen. Einige Räume haben private Küchenzeilen. Jeden Tag werden lokale frische Produkte zum Frühstück serviert.

Nach Entwürfen von Steve Christer vom bekannten Studio Granda, wurden die kompletten Innenausbauten aus Eiche von HBH Byggir ehf hergestellt und mit IRSA Wood Oil farblos veredelt.

IRSA Wood-Oil farblos kann im Innenbereich eingesetzt werden, die farbigen Varianten können auch Hölzer im Außenbereich schützen. Das Produkt ist geprüft und hält hinsichtlich Migrationsverhalten die Grenzwerte gemäß EN 71-3 ein. Beim Kontakt mit speichel- und schweißstimulierenden Substanzen gemäß DIN 53160 wurde kein Herauslösen von Farbstoffen festgestellt (Speichel- und Schweißechtheit). IRSA Wood-Oil enthält veredelte Naturöle wie Sonnenblumenöl, Sojaöl, Zirbelöl, Distelöl, Rapsöl, Baumharze, Kobalt- und Calziumseifen, entaromatisierte Kohlenwasserstoffe, sowie Eisenoxidpigmente.

Die lieferbaren Farben sind farblos (für den Aussenbereich nur zum Aufhellen verwendbar), weiss, blaugrau, hellgrau, warmgrau, dunkelgrau, tabakbraun, rostrot, dunkelgrün und lärche.

IRSA Wood-Oil schützt und veredelt neue und zu renovierende Hölzer im Innenbereich sowie im Außenbereich (z. B. bei Terrassenböden, Holzdecks, Carports, Gartenmöbeln, Fassadenverkleidungen, Fensterläden, Türen, Gartenhäusern, Balkonen, Zäunen, Spielgeräten, Profilbrettern). IRSA Wood-Oil ist frei von giftigen Wirkstoffen, baubiologisch unbedenklich und nach der Trocknung geruchlos. Die Oberfläche bleibt offenporig, atmungsaktiv und kann auch nur partiell und ohne Zwischenschliff nachgestrichen werden.

IRSA Wood-Oil auf das blanke, unbehandelte Holz 2 – 3 x (1 Liter reicht für ca. 20 m2 pro Auftrag = 50 ml/m2 pro Auftrag) mit jeweiliger Zwischentrocknung von ca. 12 Stunden gleichmäßig und dünn mit Pinsel oder Streichbürste auftragen. IRSA Wood-Oil kann auch im Spritz- oder Tauchverfahren angewandt werden.

Die Innenausbauten wurden von HBH Byggir ehf nach Plänen von Steve Christer vom Architeturbüro Studio Granda aus Reykjavik hergestellt

Das Design sämtlicher Innenausbauten aus Holz wurde 2013-2017 von Steve Christer vom Architekturbüro Studio Granda aus Reykjavik gestaltet (http://studiogranda.is), die Konstruktionen wurden 2014-2019 von HBH Byggir ehf (http://hbh.is/is) erstellt und eingebaut.


HBH Byggir ehf ist ein 1999 gegründetes Bauunternehmen (30 Mitarbeiter arbeiten gut mit zuverlässigen Subunternehmern zusammen) in Reykjavík mit zwei Holzwerkstätten, die sich mit Innenarchitektur, Baumanagement, Immobilienentwicklung, Renovierungen sowie Umbauten beschäftigen. HBH wickelt Bauvorhaben jeder Größenordnung selbstständig oder in Projektgruppen mit ausgewählten Partnern ab. In den letzten Jahren hat sich HBH auf Komplettlösungen für Bauvorhaben im In- und Ausland konzentriert, wobei Professionalität und Qualität von der Planung bis zur Verwirklichung stets im Vordergrund stehen.

Studio Granda wurde 1987 von Margrèt Hardardòttir und Steve Christer in Reykjavìk gegründet. Beide Geschäftspartner machten ihren Abschluss an der Architectural Association School of Architecture.. Steve Christer architect BA (Hons) AADip FAÍ studierte in England, ebenso wie Margrét Hardardóttir, bis beide nach Island übersiedelten.

Die rauen Wetterbedingungen in Island prüfen die Bauten täglich auf ihre Haltbarkeit und Effizienz und stellen die außergewöhnliche Leistungsfähigkeit von HBH unter Beweis.

Die wichtigsten Projekte des Studios sind der Neubau des Rathauses in Reykjavik, der isländische Gerichtshof, die Sanierung des Hafenhauses (heute Kunstmuseum), Car Park, Kringlan Shopping Centre, Reykjavik, Bifröst Business School extension, café & quadrangle.

HBH ist stolz auf sein nordisches Erbe - die nordische Architektur und das Design sind zum Synonym für Eleganz und Zeitlosigkeit geworden.

Die Formensprache Studios Granda‘s fokussiert vorallem die isländische Landschaft, weshalb bevorzugt nationale und landestypische Materialien wie Basalt, Beton und Holz eingesetzt werden.
Insbesondere nationale Traditionen, verbunden und übertragen in zeitgenössische Formen, gehen in die Architektursprache des Studio Granda Teams ein, weshalb Ihre Arbeiten oft in Bezug zu Sverre Fehn, Alvar Aalto sowie Jörn Utzon gesehen werden.

Das Büro freute sich über viele erhaltene Preise bzw. Nominierungen wie zum Beispiel
Icelandic Award Design, Mies Arch European Prize, Icelandic Concrete Award, Menningar Verdlaun, Icelandic Environmental Services Association Award, Honorary Award, Prix und viele weitere.

 

In Kürze:

Informationen zum Gästehaus Drangar Country Guesthouse in Island:

Das Design sämtlicher Innenausbauten aus Holz wurde 2013-2017 von Steve Christer vom Architekturbüro Studio Granda aus Reykjavik gestaltet (http://studiogranda.is), Smiðjustigur 11b, Reykjavik, Iceland

Die Konstruktionen wurden 2014-2019 von HBH Byggir ehf (http://hbh.is/is) erstellt und eingebaut. Adresse: Skógarhlíð 10, 105 Reykjavík, Iceland

Das Öl: IRSA Lackfabrik Irmgard Sallinger GmbH, D 86489 Deisenhausen, www.irsa.de, lieferte IRSA Wood Oil zur Veredelung von sämtlichen Innenausbauten aus Eichenholz;

Die Fotos:
Studio Gallardo, erstellte die beeindruckenden Fotos vom Drangar Gästehaus: www.estudio-gallardo.com/studiogranda, Madrid, Spanien